Vorwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

in und um unseren Medizinischen Dienst hat sich 2020 viel bewegt, nicht nur durch den Beginn der Corona-Pandemie. Mit unseren Aufgaben übernehmen wir Verantwortung für eine gute und gerechte Gesundheitsversorgung. Ein Ziel, das es unabhängig von äußeren Einflüssen zukunftsfest sicherzustellen gilt. Angesichts der dafür unerlässlichen Digitalisierung erscheint unser Jahresbericht nun erstmals auch in digitaler Form. Lassen Sie uns hier gemeinsam auf die Themen schauen, die unsere Arbeit im vergangenen Jahr bewegt haben. unserem Bundesland dennoch aufrechterhalten. 

Seit Beginn des letzten Jahres dominiert die Corona-Pandemie das Geschehen im Gesundheitswesen. Auch uns hat dieses Thema vor besondere Herausforderungen gestellt. Tatkräftig haben wir uns diesen gestellt und unsere Arbeitsabläufe an die Erfordernisse der Umstände angepasst. Auf diese Weise konnten wir unsere wichtigen Aufgaben beinahe ausnahmslos weiter erfüllen. Aus Gründen des Gesundheitsschutzes mussten wir die Mehrheit der Versicherten jedoch ohne persönlichen Kontakt begutachten. Den Zugang zur medizinischen und pflegerischen Versorgung haben wir für die über 2 Millionen gesetzlich versicherten Menschen in unserem Bundesland dennoch aufrechterhalten. Der inzwischen landesweit zunehmende Impfstatus sowie ein umfassendes, internes Testkonzept ermöglichen uns sukzessiv die Rückkehr zu unserer originären Arbeitsweise mit persönlichem Austausch zu den Menschen.

Neben der Corona-Pandemie hat uns zudem der beständige Wandel aus Fortschritt und gesetzlichen Neuerungen im Gesundheitswesen begleitet. Aus dem MDK-Reformgesetz sind uns neue Aufgaben erwachsen, die unsere Unabhängigkeit und fachliche Kompetenz stärken. Anspruch und Norm unserer Arbeit ist höchste Qualität. Das erfüllen wir mit fundierter Sach- und Fachkompetenz. Expertenwissen, das in eine stetig steigende Zahl an Gutachten einfließt. Gebotene Weiterentwicklungen und Neuerungen meistern wir dabei gemeinsam als starkes, agiles Team. Wirkungsvoll half uns die Attraktivität unserer Arbeit-
gebermarke, jeden unserer Geschäfts- und Fachbereiche mit hochqualifizierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu verstärken.

Eine gute Grundlage, um die Aufgaben der nächsten Jahre mit Kompetenz und Qualität im starken Miteinander umzusetzen und die Zukunft im Gesundheitswesen aktiv mitzugestalten.

Jetzt wünsche ich Ihnen viel Freude beim Lesen.

Steve de Shazer:

„Reden über Probleme, lässt die Probleme wachsen. Reden über Lösungen, lässt die Lösungen wachsen.“